copyright 2017 Rüdiger und Chrüseli

                                                   Die Achtung vor der Eigenart des Tieres

                                              ist die Grundlage für eine Freundschaft mit ihm.

                                                                                                            - Alfred Buckowitz-

                                                                             
 
 
 
                                                                                  
 
                                                                                      
 
                                                                                    Chrüseli und ich gehören zu den Blaugenick-Sperlingspapageien.
                                                                                    Ausserdem gibt es noch  Blauflügel, Blaubürzel,  Augenring und Gelbmasken-Sperlingspapageien, das sind die wohl am bekanntesten in Gefangenschaft.  Wir Blaugenicks ...... sind die mutationsfreudigste Art innerhalb der Gattung der Sperlinge, sie hat  bisher die meisten Mutationen und Kombinationen hervorgebracht.  
Bitte bedenkt, Farbzüchtungen sind von Menschenhand und nicht in unserer Natur, daher sind die 
Lebenserwartungen  bei Farbzuchten nicht so hoch wie bei Naturfarbenen und sie sind krankheitsanfälliger und nicht so robust wie die Naturfarbenen.
Unsere Art eignet  sich am besten für die haltung in Gefangenschaft. daher sind wir häufiger anzutreffen als unsere  verwandten.

 

Wir  sind kurzschwänzige Papageien von 12 bis 15 cm Länge und wiegen ca. 34 gr.
und zählen zu den kleinsten bisher entdeckten Papageien.
Wir werden  im Alter von neun bis zwölf Monaten geschlechtsreif und können bis zu 15 Jahre alt werden. Bitte überlegt es euch gut, ob ihr die Geduld und Zeit habt uns bei euch für so eine lange Zeit aufzunehmen. 
Unser ursprünglicher Lebensraum ist in Ecuador und Peru.
Dornbuschsavannen, offene Landschaften und lichte Laubwälder in den Tieflanden der trockenen, tropischen zonen bilden dort unser Lebensraum.
Unsere Nahrung suchen wir auch auf dem Boden, nehmen aber unsere Nahrung auch direckt in Bäumen und Sträuchernd auf.
Halbreife und Trockene Grassamen, Beeren und Früchte, bilden die Ernährungsgrundlagen unserer Art. Auch die aufnahme von  Blüten und Blattknospen ist bekannt. Der Verzehr von Larven oder Insekten mögen wir nicht.
Die Brutzeit fällt in die Monate Januar bis Mai, nach der Regenzeit. Wir sind höhlenbrüter, daher fällt unsere Wahl auf alles was wie eine Höhle aussieht. Die Gelegegrösse liegt bei 4 bis 6 Eiern und wir sitzen 21 Tage auf dem Gelege. ........ àh......  Das ist allerdings  Aufgabe des Weibchens.
Wir können in einer kombinierten innen - und
Aussenvolliere oder einer reiner Innenvolliere
gehalten werden. In Reiner Aussenhaltung
Allerdings nur im Sommer, da die Temperaturen
nicht unter 10°C sinken sollten.
Wir möchten am liebsten Paarweise leben ! Auf keinen fall einzeln oder mit anderen Papageien zusammen!
                                                                                             . . . . . . .

 

 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now